Schützen

Monika Fett zur Ehrenjugendleiterin ernannt

Während der Generalversammlung der Altenceller Schützengesellschaft von 1477 e.V. ließ sich die Jugendleiterin nicht mehr zur Wiederwahl aufstellen. Der Vorsteher bedauerte diese Entscheidung sehr und verlieh Monika Fett unter großem Applaus den Titel der Ehrenjugendleiterin. In Anerkennung für ihre geleisteten Dienste für die Gesellschaft überreichte Karsten Knop ihr eine Urkunde und einen Blumenstrauß.

 

In ihrer 31-jährigen Mitgliedschaft in der Gesellschaft stellte sie beim Schießen immer wieder ihr sicheres Auge und ihre ruhige Hand unter Beweis. Mit Ihrer Treffsicherheit errang sie u.a. jeweils dreimal den Titel der Damenbesten und Damenfreihandbesten.  Ihre Schützentracht schmücken nicht nur zahlreiche Orden, sondern auch die Vereinsehrennadel in Bronze, sowie die Verdienstnadel in Bronze des Kreisschützen-verbandes.

Von 1999 bis 2007 engagierte sie sich als stellvertretende Jugendleiterin für die Gesellschaft, bis Monika dann 12 Jahre eigenverantwortlich den Posten der Jugendleiterin übernahm. Den Jugendlichen wurde nicht nur der Schießsport mit den unterschiedlichen Waffen vermittelt, sondern auch der Spaß und die Freude am Vereinsleben. Die stetige Aufbauarbeit der Jugendgruppe begleitete Monika Fett in Zusammenarbeit mit einem großen Helfer-Team durch die langjährige Teilnahme an der Ferienpassaktion und dem Dorfmarktschießen.

Generalversammlung 2019 / Veränderungen in der Jugendabteilung

Bilanzen und Personalangelegenheiten bestimmten weite Teile der Jahreshauptversammlung der Altenceller Schützengesellschaft. Die Jugend wird in Zukunft von Cedric Warneke geleitet. Am Wochenende 17. bis 19. Mai soll auf dem Festplatz am Lückenweg mit der Bevölkerung das Schützenfest gefeiert werden.

Nach dem Einmarsch der Fahne und dem Gedenken des verstorbenen Schützenbruders Helmut Schulz begrüßte Vorsteher Karsten Knop die Mitglieder, die amtierenden Majestäten, die Damen- und Mädchenbesten sowie die Ehrenleute. 

Er bedankte sich für ein erfolgreiches Schützenjahr 2018, auf das er gerne zurückblickt und lobte die hohe Einsatzbereitschaft vieler Mitglieder, insbesondere erwähnte er hier die verlässliche und konstruktive Zusammenarbeit mit seinen Vorstandsmitgliedern.

Ohne die vielen fleißigen Hände bei den vorzubereitenden Veranstaltungen, wie z. B. der Dorfmarkt, das Schützenfest, die Ferienpass-Aktion, das Herbstvergnügen, das Dorfvergleichsschießen, der Bau eines neuen Vordaches und vieles mehr, wäre ein reibungsloser Ablauf kaum möglich.

Die stellvertretende Schriftführerin Ramona Grote berichtete über eine erneut leicht rückgängige Mitgliederentwicklung. Der ausführliche Bericht des Kassenwartes Andreas Otte verdeutlichte die sehr gute Geschäftsführung der Gesellschaft.

In ihrem Jahresrückblick berichteten die Spartenleiter aus den einzelnen Gruppen und ließen das Schützenjahr jeweils Revue passieren.

Erfreulicherweise konnte der Vorstand mit dem Festwirt Ahrend und der Schaustellerfamilie Thiliant wieder einen Konsens finden und somit ist die Altenceller Schützengesellschaft erneut in der Lage ein Volks- und Schützenfest zu veranstalten. Das Festprogramm wurde im Detail vorgestellt, immer in der Hoffnung, dass dieses auch für die Bevölkerung attraktiv ist.

Im weiteren Verlauf der Versammlung mussten zahlreiche Wahlen vorgenommen werden.

Der stellvertretende Vorsteher Martin Rodemann, der 1. Schatzmeister Andreas Otte und die stellvertretende Schriftführerin Ramona Grote wurden durch Wiederwahl in Ihren Vorstandsämtern bestätigt.

Monika Fett stellte sich für den Posten der Jugendleiterin, nach zwölf Amtsjahren, nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung. Die Versammlung wählte als neuen Leiter Cedric Warneke.

In den Sparten wurden durch Wiederwahl die stellvertretende Damenleiterin Petra Hofmann, die Leiterin der Damenseniorengruppe Margrit Knoop-Körting und der Leiter der Seniorengruppe Heinz-Hermann Warnke bestätigt.

Der Posten des Vereinsschießsportleiters wurde erneut durch Heinz-Hermann Warnke und der des stellv. Sportschützenobmannes durch Michael Raab besetzt. Eine Neubesetzung erfolgte bei den Kassenprüfern und der Königskommission.

Zum Abschluss der Versammlung berichtete der Sportschützenobmann Stefan Steglich über die im vergangenen Jahr erzielten Schießsportleistungen und überreichte Vereinsmeisternadeln und Schießauszeichnungen. Hervorzuheben ist hier, dass der Ehrensportschützenobmann Fritz Hellwig sich bei den Rundenwettkämpfen in der Einzelwertung einen sehr guten zweiten Platz sichern konnte und der Vorsteher Karsten Knop im Schießen mit der freien Pistole als Kreismeister ausgezeichnet werden konnte. In der Jugend freuten sich Anneke Otte und Jerome Rogowski über die Teilnahme im Lichtpunktgewehrschießen an der Landesverbandsmeisterschaft in Hannover. Jerome sicherte sich den 4. Platz.