Aktuelles

Edeltraut Helmecke und Michael Raab spielen sich auf Platz eins

Das im Februar 2018 durch den Ehrenhauptschaffer Hartmut Prochnow organisierte Preisskat- und Knobel-Turnier war eine gelungene Veranstaltung. Mit großem Spaß und viel Eifer würfelten 25 Mitglieder beim beliebten Knobeln um die Preise. Gereizt und gepasst wurde bei den 13 Skatspielern bis zum Schluss.

Die ersten drei Plätze beim Knobeln belegten Edeltraut Helmecke mit 858 Punkten, gefolgt von Hans-Walter Glomm mit 808 Punkten und Lilo Beinlich mit einem Punktestand von 800.

Beim Skat setzte sich Michael Raab mit 720 Punkten gejagt von Karsten Knop mit 702 Punkten und Walter Heimberg mit 686 durch.

Die Erstplatzierten konnten sich dann, vor allen anderen Teilnehmern, an den Preistischen Fleisch- oder Wurstpreise auswählen.

 

Generalversammlung / Volks- und Schützenfest im Mai

Bilanzen und Personalangelegenheiten bestimmten weite Teile der Jahreshaupt-versammlung der Altenceller Schützengesellschaft. Am Wochenende 11. bis 13. Mai soll auf dem Festplatz am Lückenweg mit der Bevölkerung das Schützenfest gefeiert werden.

Nach dem Einmarsch der Fahne und dem Gedenken des verstorbenen Schützenbruders Adolf Knop begrüßte Vorsteher Karsten Knop die Mitglieder, die amtierenden Majestäten, die Damenbesten, die Besten und Ehrenleute im gut besetzten Schießsportheim. Er bedankte sich für ein erfolgreiches Schützenjahr 2017 und hob hier die Teilnahme am Treffen der ältesten Vereine in Hildesheim hervor. Eine Sportlerehrung für Fritz Hellwig, eine Ehrung mit der silbernen Verdienstnadel des NSSV für den Vorsteher und viele schießsportliche Erfolge, wie z.B. die Teilnahme an den Landesmeisterschaften im Pistolenschießen durch Karsten Knop, oder im Lichtpunktgewehrschießen durch den Jugendbereich gehörten zu den Rückblicken.

Die 2. Schriftführerin Ramona Grote berichtete über die Mitgliederentwicklung. Die Gesellschaft freute sich über vier Neuaufnahmen, mustes aber zum Ende des abge-laufenen Geschäftsjahres einen Rückgang der Mitgliederzahl verzeichnen. Der ausführliche Bericht des Kassenwartes Andreas Otte verdeutlichte die sehr gute Geschäftsführung der Gesellschaft.

Das durch den Vorstand und den Schafferrat nochmals optimierte Konzept für das Schützenfest 2018 wurde im Detail vorgestellt, in der Hoffnung, dass dieses auch für die Bevölkerung attraktiv ist. Erstmalig soll in diesem Jahr das Mannschaftsschießen der Bevölkerung über die Grenzen von Altencelle hinweg zusammen mit dem Königsschießen durchgeführt werden. Erfreulicherweise konnte der Vorstand mit dem Festwirt Ahrend und der Schaustellerfamilie Thiliant erneut einen Konsens finden und somit ist die Altenceller Schützengesellschaft erneut in der Lage ein Volks- und Schützenfest zu veranstalten.  

In ihrem Jahresrückblick berichteten die Spartenleiter aus den einzelnen Gruppen und ließen das Schützenjahr jeweils Revue passieren.

Im weiteren Verlauf der Versammlung mussten zahlreiche Wahlen vorgenommen werden. Aus dem geschäftsführenden Vorstand wurden der 1. Vorsteher Karsten Knop und die 1. Schriftführerin Anita Grote sowie aus dem Vorstand der 2. Schatzmeister Joachim Marwedel durch Wiederwahl in ihren Ämtern bestätigt.

In den Sparten wurden durch Wiederwahl bestätigt: 1. Damenleiterin Ursula Lansky, Leiter der Mittwochsgruppe Michael Raab und Leiter der Freitagsgruppe Martin Rodemann.  Die stellvertretenden Jugendleiterinnen Nadine Tycher und Andrea Butzheinen standen leider nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung. Hier wurden Stefan Steglich und Brigitte von Hörsten als Nachfolger gewählt. Die Posten des Sportschützenobmanns und des Leistungsnadelbeauftragten wurden erneut durch Stefan Steglich und Karsten Knop besetzt. Im Offizierskorps wurden in ihren Ämtern Oberst Hartmut Pochnow und Adjutant Daniel Lansky bestätigt. Auch die Pressewartin Anita Grote wurde wiedergewählt.

Eine Neubesetzung erfolgte bei dem Ehrenrat, den Kassenprüfern und der Königskom-mission. Der Spieß Matthias Otte legte sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nieder und Stefan Steglich wurde zum neuen Amtsinhaber ernannt.

Zum Abschluss der Versammlung berichtete der Sportschützenobmann Stefan Steglich über die im vergangenen Jahr erzielten Schießsportleistungen und überreichte Vereins-meisternadeln und Schießauszeichnungen.