Damen

2022 Schützendamen feiern 60-jähriges Bestehen

Im Mai 1962 wurde die Damengruppe der Altenceller Schützengesellschaft von dreißig Frauen gegründet. Die erste Damenleitung übernahm Frieda Feldmann und wurde stellvertretend von Henny Halweg unterstützt. Die Aufgaben der Schriftführerin und Kassenwartin erledigte Erna Witt.

Seit 1963 nahm die Gruppe regelmäßig am Königsschießen teil und Dorothea Vieth erhielt als erste die Damenbestenkette. Vierzehn von ihnen traten erstmalig in Schützenkleidung zum Schützenfestumzug an.

Der damalige Schießsportleiter Peter Papsdorf förderte die Damengruppe im Schießsport und somit wurde die Damenabteilung auch über die Grenzen von Altencelle hinaus stark.

Seit etwa 1975 beteiligte sich die Damengruppe erfolgreich an den Kreis- und Landesmeisterschaften sowie an Rundenwettkämpfen. In diesem Jahr wurde eine Mädchengruppe mit 25 Jugendlichen gegründet, die 1976 erstmalig, gekleidet in Rock und Weste, am Schützenfest teilnahmen.

 

Das diesjährige 60-jährige Bestehen der Damengruppe feierten die aktiven Schützinnen in einem kleinen, internen Rahmen, organisiert von der derzeitigen Damenleiterin Ursula Lansky. Über die Jubiläumsscheibe freute sich Nanni Schnabel.

                            Stadtdamenbeste kommt 2019 aus Altencelle        

 

 

Der Ball der Schützen wird traditionell am vorletzten Samstag im Februar gefeiert. Über 400 Teilnehmer aus allen 16 Celler Schützenvereinen feierten in diesem Jahr in der Congress Union. Auch die amtierenden Majestäten und Damenbesten der Altenceller Schützengesellschaft nahmen an diesem Fest teil und wurden bei dem großen Aufmarsch im Saal vorgestellt. Der Höhepunkt des Abends war die Proklamation des Stadtkönigs, des Stadtvizekönigs und der Stadtdamenbeste.

 

In diesem Jahr holte Margrit Knoop-Körting, völlig überwältigt von ihrem Erfolg, mit einem 10,0 Teiler den Titel der Stadtdamenbeste nach Altencelle und freute sich über die Glückwünsche vom Vorstand der Sparkasse und des Bürger-meisters Heiko Gevers.