50-jähriges Jubiläum 2012

Im Mai 1962 wurde die Damengruppe der Altenceller Schützengesellschaft von dreißig Frauen gegründet. Die erste Damenleitung übernahm Frieda Feldmann und wurde stellvertretend von Henny Halweg unterstützt. Die Aufgaben der Schriftführerin und Kassen- wartin erledigte Erna Witt.

 

Seit 1963 nahm die Gruppe regelmäßig am Königsschießen teil und Dorothea Vieth erhielt als erste die Damenbestenkette. Vierzehn von ihnen traten erstmalig in Schützenkleidung zum Schützenfestumzug an. Der damalige Schießsportleiter Peter Papsdorf förderte die Damengruppe im Schießsport und somit wurde die Damenabteilung auch über die Grenzen von Altencelle hinaus stark. Seit etwa 1975 beteiligte sich die Damengruppe erfolgreich an den Kreis- und Landesmeisterschaften sowie an Rundenwettkämpfen. In diesem Jahr wurde eine Mädchengruppe mit 25 Jugendlichen gegründet, die 1976 erstmalig, gekleidet in Rock und Weste, am Schützenfest teilnahmen.

 

Heute zählen zu der Abteilung 53 Damen, davon nehmen 25 aktiv am Schießbetrieb teil. 1999 wurde eine Gruppe für Seniorinnen gegründet, der etwa 20 Schützen-schwestern angehören, die Kameradschaft durch regelmäßige Treffen und Fahrten pflegen. Einmal jährlich geht die Damengruppe auf „große Fahrt“. Seit Jahren bereitet auch das Faschingsschießen, Osterschießen, Grillabende und das Weihnachtsschießen mit anschließ-ender Weihnachtsfeier sehr viel Freude.



Die Damengruppe der Altenceller Schützengesellschaft wurde am 29. Mai 1962 im „Deutschen Haus“ in Altencelle von 30 Schützenschwestern gegründet.

In den 50 Jahren ihres Bestehens haben sie immer wieder gern an dem Gründungstag gefeiert oder sind auf große Fahrt gegangen. Doch zum 50-jährigen Jubiläum sollte es etwas Besonderes sein, und so wählten sie für die Feierlichkeiten den Rahmen des Schützenfestes aus.

 

Mit einer internen Auftaktveranstaltung im Schießsportheim im Lückenweg, vor dem offiziellen Schützenfestbeginn, begannen die Feierlichkeiten. Viele Gäste konnte die Damenleiterin Ursula Lansky begrüßen. Aber eine besondere Freude war es, dass an diesem Abend noch sieben verbleibende Gründungsmitglieder, nämlich Karin Berger, Elfriede Förster, Margret Gärner, Hedwig Hasenkamp, Margarete Schlichte, Dorothea Vieth und Helga Wallheinke anwesend waren.

 

Der 1. Vorsteher Karsten Knop hielt eine besondere Laudatio auf die Damengruppe. Er gab einen geschichtlichen Rückblick und würdigte das Engagement der Damen für die Gesellschaft. Auch hob er hervor, dass die Damengruppe durch die schießsportlichen Leistungen die Altenceller Schützengesellschaft nach außen hin stark vertreten würde.

Anschließend verlieh er den Gründungsmitgliedern Elfriede Förster, Hedwig Hasenkamp und Dorothea Vieth, für Ihre 50-jährige Treue sowohl von der Gesellschaft als auch vom NSSV die Mitgliedsnadel in Gold mit Anhang 50.

 

Anlässlich des Jubiläums war es dann auch eine Selbstverständlichkeit, dass schießsportliche Leistungen zu erbringen sind. So wurde innerhalb der Damengruppe eine Jubiläumsmotivscheibe, eine große Jubiläumsscheibe, diverse Teller, Orden und ein Jubiläumspokal ausgeschossen. Die Motivscheibe erhielt Angela Warnke, die große Jubiläumsscheibe wurde am Samstagabend, während der Proklamation an Lilo Beinlich überreicht, sowie der Orden an Ramona Grote. Im Rahmen des Königsballs wurde der Pokal an Silke Steglich überreicht.

Bereits im März veranstaltete die Damengruppe anlässlich des bevorstehenden Jubiläums ein Schießen unter befreundeten Vereinen. Die Bekanntgabe der Ergebnisse erfolgte während der Jubiläums-Kaffeetafel beim Schützenfest.

 

Nachdem die Damenleiterin der Altenceller Schützengesellschaft die Begrüßung der Gäste vorgenommen hatte, überbrachte die Kreisdamenleiterin Gaby Bauer die Glückwünsche des Kreisschützenverbandes. Abordnungen der Gastvereine übermittelten ihre Grußworte und anschließend wurden die Platzierungen des Jubiläumsschießens bekanntgegeben. Für den dritten Platz mit 292 Ringen konnte der Verein Freischütz Wathlingen den Pokal entgegennehmen. Mit jeweils 294 Ringen lagen SG Altenhagen und SG Westercelle gleich, aber Westercelle hatte mit 29 vor 50 den besseren Teiler und belegte somit den ersten Platz.

Während der Proklamation am Samstagabend erhielt im Jubiläumsjahr die Damenbestenkette Dagmar Schlichte. Ihr zur Seite stehen in diesem Regierungsjahr die gerade aus der Jugendgruppe entlassenen jungen Damen Nadine Tycher als Damenzweite und Ramona Grote als Damenbeste beim Freihandschießen